Theater 2018

Köbelis Sunneschyn
Lustspiel in zwei Akten von Josef Brun.

Der alleinstehende Köbeli Läderach ist Allrounder und flickt einfach alles. Er besitzt zwei Ziegen, einen Gockel und eine Hektar Land und glaubt deshalb, auch noch Bauer zu sein.

TV "Sunneschyn" sucht Kandidaten für "Bauer sucht Bäuerin". Köbeli meldet sich als Bewerber. Er ist seines Knechtes Chrigel überdrüssig, dieser kocht ihm ausschliesslich Suppe und Gschwellti oder am Sonntag auch mal Kartoffelstock.

Da ist jedoch noch Köbelis erbsüchtige Schwester Marei mit ihrem staggelnden Lebenspartner Xafer. Sie will eine Heirat Köbelis unbedingt verhindern. Schon bald erscheint die TV-Reporterin mit der ersten Heiratskandidatin, die zwar originell, jedoch nicht nach dem Geschmack von Köbeli ist. Die Zweite scheint schon mehr Chancen zu haben. Das passt jedoch der Schwester Marei und Knecht Chrigel nicht - Marei könnte nicht mehr erben und Chrigel verlöre seine Stelle.

Chrigel droht sogar mit dem europäischen Gerichtshof in Strassburg. Doch ein Rausch, zusammen mit dem Schnapsbrenner Sämeli, scheint da schon eher Erfolg zu haben...


Personen, verkörpert durch...

Läderach Köbeli, Schuhmacher und Geisse-Puur: Urs Hirt
Chrigel, sein Gehilfe: Tobias Krebs
Wildise Marei, jüngere Schwester von Köbeli: Alma Blaser
Xafer, ihr Mann: Markus Zahler
Vreneli Räbsame, Heiratskandidatin: Elisabeth Wasem
Luzia Häfeli, Heiratskandidatin: Trudi Schmid
Manuela von Will, TV-Reporterin: Astrid Schmid
Sämeli, alter Schnapsbrenner: Ernst Schmid

Maske: Erika Jaun und Rosmarie Wenger

Souffleur: Kurt Hostettler

Copyright © Wattenwil-Chor 2020